Mit der ownCloud-Version 8 ist es absofort möglich Dateien und Verzeichnisse für Benutzer anderer ownCloud-Instanzen ohne E-Mail-Link freizugeben. Bisher musste man allen „Fremden“ einen Link zuschicken, über den diese auf die eigenen freigegebenen Dateien zugreifen konnten. Aber schon Dropbox macht es lange vor, wie es gehen muss: Die Freigabe bindet sich, wenn man selbst Dropbox benutzt, in die eigene Dropbox ein.

Und genau so klappt das nun auch bei ownCloud. Dazu gibt man lediglich den ownCloud-Benutzernamen des Partners gefolgt von „@“ und der Adresse der ownCloud-Installation an, z.B. jan@wolframm.de/owncloud. Bei meinem nächsten Login erhalte ich eine Meldung, dass ich eine neue Freigabe besitze. Aus technischer Sicht müssen immer beide Server die Version ownCloud 8 installiert haben, und es muss eine sogenannte „Federal Cloud Sharing“ in den Einstellungen aktiviert sein.

Wer noch kein ownCloud 8 installiert hat, der der findet alle Downloads auf owncloud.org. Bitte bachten: Wer von einer Version älter 7.0.4 kommt, der führt erst das Update auf ownCloud 7.0.4 durch.